"Die Waldentdecker" des Kindergartens Senfkorn

Frühstück unter der Regenplane

Auch wenn hier und da noch die Sonne guckt, der Sommer ist definitiv vorbei. Für die Waldkindergruppe des Evangelischen Kindergartens „Senfkorn“ ist das jedoch kein Grund, die Uhren umzustellen. Weiterhin gehen die Mädchen und Jungen morgens fröhlich in ihre Freiluft-Einrichtung, die jetzt ganz neue Spielmöglichkeiten bereit hält. Das Frühstück unter einer Regenplane macht Spaß, besonders interessant und spannend ist es, wenn man die kleinen Regenpfützen in der Plane sucht, das Wasser vorsichtig herausdrückt und dann  Mini-Wasserfälle beobachten kann. Mit Erde und Regenwasser entsteht zudem wunderbarer Matsch, aus dem die Mädchen und Jungen regelmäßig Matschknödel formen, nur zum Anschauen, nicht zum Essen. Aber nicht nur mit bloßen Händen kann gearbeitet werden.

Mit Werkzeug bearbeiten die Kleinen große Wurzeln, das braucht Kreativität, Feinmotorik, taktile Wahrnehmung und Absprache. Derzeit erleben die Kinder der Waldkindergartengruppe den Herbst hautnah mit all ihren Sinnen. Es bereitet Spaß, das Fallen der Blätter und Zapfen oder auch die Tiere, die sich ihr Winterquartier suchen, zu beobachten. Jeden Tag machen die Mädchen und Jungen der Waldkita-Gruppe „Die Waldentdecker“ ihrem Namen alle Ehre, dabei gilt für sie: Mit passender Kleidung sind Regen, Wind und leichter Frost kein Problem. Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung.

Mit Werkzeug bearbeiten die Kleinen große Wurzeln
Die Waldentdecker in der Wemlighäuser Waldkita-Gruppe des Kindergartens „Senfkorn“ lassen sich durch das Wetter derzeit definitiv nicht bange machen, es gilt: Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung.