Der Kindergarten Senfkorn feiert am 21. Mai sein 50-jähriges Bestehen

Rund 50 Jahre ist es her, dass der Berleburger Pfarrer Herbert Lückhof (links) aus der Hand von Architekt Hans Petry ein Geschenk zur Eröffnung des Evangelischen Kindergartens an der Hochstraße erhielt.

1967 erhält das Fernsehprogramm in der Bundesrepublik Deutschland Farbe, werden die ersten Lustigen Taschenbücher von Walt Disney verkauft, kommt der Zeichentrickfilm „Dschungelbuch“ ins deutsche Kino und geht der Bayerische Rundfunk mit dem Telekolleg als Bildungsprogramm auf Sendung, das zur Mittleren Reife und später auch zur Hochschulreife führen kann. Und irgendwo zwischen all diesen Themen eröffnet in Berleburg, damals noch ohne Bad-Titel, an der Hochstraße ein Kindergarten der örtlichen Evangelischen Kirchengemeinde. 50 Jahre sind seitdem vergangenen: Zum 25-Jährigen hat die Einrichtung den Namen „Senfkorn“ bekommen, zum 45-Jährigen eine Waldkindergartengruppe, vor zweieinhalb Jahren ein ganzes neues Gebäude am Sengelsberg.

Dieses halbe Jahrhundert voller Geschichten und Erinnerungen wird am Sonntag, 21. Mai, mit einem bunten Fest gefeiert. Die Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg und ihre Kindertageseinrichtung „Senfkorn“ laden alle Interessierten herzlich ein.
Der Festtag beginnt mit einem Familiengottesdienst ab 10.15 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche, um 11.20 Uhr schließt sich an gleicher Stelle ein Mitmachkonzert mit Kinderliedermacher Reinhard Horn an, der Eintritt ist frei.

Gegen 13 Uhr wechselt die Feier ihren Standort. Am Sengelsberg 25 geht es weiter, die genaue Adresse hilft all jenen vielleicht schon längst erwachseneren Mädchen und Jungs, die früher an der Hochstraße waren und jetzt mal schauen wollen, was aus ihrer Kita geworden ist. Keilrahmen gestalten, Baumwolltaschen bemalen, Buttons herstellen sind einige der Angebote hier, später warten Luftballonkunst auf die kleinen und großen Besucher sowie auf dem Außengelände der Sandbereich und die Balancieranlage.
Außerdem pendelt ab 13 Uhr ein Shuttlebus zwischen dem Stammhaus am Sengelsberg und dem Berleburger Schützenplatz, von wo man nach einem kurzen Fußweg zwischen Bäumen hindurch zum Waldgruppen-Gelände der Kita „Senfkorn“ kommt. Auf dem Programm hier stehen: Kinderschminken, Land-Art mit Holz und Nägeln sowie ein Seilgarten.

Für 15 Uhr ist die letzte Fahrt zum Schützenplatz geplant, danach nimmt der Shuttlebus nur noch Gäste vom Schützenplatz mit zum Stammhaus. Das Ende der Veranstaltung ist für 15.30 Uhr anberaumt. Bei all diesen Punkten kommt das leibliche Wohl nicht zu kurz, es gibt Würstchen und Salat, Kuchen und Getränke.