Der CVJM-Posaunenchor Girkhausen spielte am vergangenen Sonntag in der Evangelischen Stadtkirche Bad Berleburg. Foto: CVJM-Posaunenchor Girkhausen

Gut besuchter Gottesdienst in der Stadtkirche

Seit knapp einem Jahr sind die Kirchengemeinden Bad Berleburg und Girkhausen pfarramtlich verbunden. Damals wählten die Presbyterien beider Gemeinden Christine Liedtke zur neuen Pfarrerin, sie wohnt in Girkhausen. Und Schritt für Schritt nähern sich die Gemeinden einander an: Beim Lebendigen Adventskalender etwa gestalteten sie die Abende gemeinsam, aufeinander abgestimmt öffneten sich Abend für Abend die Fenster in Bad Berleburg, Girkhausen, Schüllar oder Wemlighausen. Regelmäßig bot die Berleburger Pfarrerin Claudia Latzel-Binder vom Berleburger Christus-Haus aus eine Mitfahrgelegenheit zu Fenstern in Wemlighausen, Schüllar und Girkhausen.

Am Sonntag machte sich jetzt der CVJM-Posaunenchor Girkhausen auf den Weg und spielte bei einem musikalischen Gottesdienst, den Pfarrerin Christine Liedtke in der Evangelischen Stadtkirche Bad Berleburg hielt. Am Ende betrachteten alle Beteiligten diese Premiere als äußerst gelungen.

Zum Schluss erklangen die Instrumente zusätzlich von der Empore. Foto: CVJM-Posaunenchor Girkhausen

Wer das Ganze verpasst hat und sich ärgert, der kann am Sonntag, 21. Februar, in die Girkhäuser Kirche kommen. Dann gibt es dort ein ganz ähnliches Programm. Ab 10.15 Uhr heißt es bei dem Gottesdienst, den wiederum Christine Liedtke hält, „Mit dem Posaunenchor durchs Kirchenjahr“. In Girkhausen spielen auch die örtlichen Jungbläser im Gottesdienst mit. Im Anschluss sind alle zum Kirchkaffee eingeladen. Vielleicht wollen sich ja auch Interessierte aus Bad Berleburg, Schüllar und Wemlighausen mal die Girkhäuser Kirche von innen anschauen.

Mehr über den Posaunenchor gibt es hier:
www.cvjm-posaunenchor-girkhausen.de.